Weg zur Kunst

01.11.2021, 19:47 von Dr. Marlies Reinke

„Weg zur Kunst“ - Eröffnung am 11.07.2021

„Ziel des Projektes ist es, Schüler:innen handlungsorientiert vertiefte Zugänge zur gegenstandsfreien Kunst zu ermöglichen. Durch die intensive Auseinandersetzung mit Werken der gegenstandsfreien Kunst und dem Selbstverständnis des Museums gegenstandsfreier Kunst vor Ort entwickeln Schüler:innen ein tieferes Verständnis, einen „Weg zur Kunst“. Diesen Weg gestalten sie im Rahmen des Projektes nach eigenen Vorstellungen ganz konkret aus, wobei sie von Experten unterstützt werden.“ – Ziel erreicht!

Ausdauernd und intensiv hatten einige kunstinteressierte Schüler:innen unter der Leitung von Frau Barriga den „Weg zur Kunst“ geplant und vorbereitet, so dass er am vergangenen Wochenende von den Schüler*innen realisiert werden konnte. Unterstützt wurde das Team vom Künstler Oliver Lanz. Schon die Vorbereitung lief in der Schüler:innengruppe um Frau Barriga sehr engagiert, auch durch Corona ließen sich die Beteiligten nicht ausbremsen. Es wurden über den Unterricht hinaus Museumsbesuche unternommen, Modelle gebaut, Entwürfe gestaltet, 3d-Animationen hergestellt und noch viel mehr. Nachdem eine Jury aus den zahlreichen hervorragenden Entwürfen den von Klarissa Puschnus ausgewählt hatte, machten sich alle Beteiligten als sehr gut harmonierendes Team an die Umsetzung. Beeindruckt war nicht nur die Museumsleiterin Dr. Ulrike Schick, der die Fotos zu verdanken sind, sondern auch alle Gäste der Eröffnung und hoffentlich viele Otterndorfer. Danke an Frau Barriga für die engagierte Projektleitung und ein Kompliment an alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und das beeindruckende Ergebnis!