Aktuelle Artikel

Diercke-Wettbewerb 2017

Wie zu Beginn der letzten Jahre läuft gerade wieder der bundesweite Diercke-Wettbewerb. Dabei werden zunächst an den Schulen die Schulsieger aus den Klassen 7-10 ermittelt, die dann den Sieger des Landes Niedersachsen unter sich ausmachen. Neben Unterrichtsinhalten ist aber auch allerhand weiteres geographisches Allgemein- und Spezialwissen wichtig, um ganz vorn mit dabei zu sein.

Diercke-Wettbewerb 2017

Im letzten Jahr hat uns als Schulsieger Lukas Feldhusen (ehemals 10b) beeindruckend stark vertreten, denn er erreichte auf der Landesebene einen 13. Platz. In diesem Jahr wurden die Karten dann neu gemischt.

Während die Klassenstufen 5 und 6 mit etwas leichteren Fragen langsam an diesen Wettbewerb herangeführt werden, wird den Großen deutlich mehr abgefordert.

In diesem Jahr gingen bei den Junioren die ersten drei Plätze an die Sechsklässler:

  1. Landspersky, Otto 6a (19+2)/20
  2. Krohn, Jette 6c (18+1)/20
  3. Hinck, Tamani 6a (18)/20

Den besten Klassendurchschnitt hatte jedoch die Klasse 5c mit 15,33 Punkten.

Die Klassensieger waren:

  • 5a Ben van der Meer
  • 5b Felix Schorlepp
  • 5c Lars von Dollen
  • 6a Otto Landspersky
  • 6b Julius Hoffmeister
  • 6c Jette Krohn

Bei den Klassenentscheiden in der Jahrgangsstufe sieben bis zehn gab es in diesem Jahr 73 Teilnehmer aller zwölf Klassen und auch den ein oder anderen Schmunzler beim Korrigieren für uns. So sollte zum Beispiel der Name des europäischen Landes notiert werden, dessen Bürger sich auch als Eidgenossen bezeichnen. Schülerantwort: DDR (Die richtige Antwort ist die Schweiz.)

Spannend war dabei auch zu sehen, wie gut die Jahrgänge sieben und acht sich im Vergleich zu den Neunt- und Zehntklässler schlugen, von denen man ja wegen des höheren Alters annehmen könnte, dass sie einen deutlichen Wissensvorsprung haben. Aber die Begeisterung für die Erkundung der Erde ist eben auch schon in jungen Jahren sehr groß, sodass einige jüngere Schüler einen Großteil der Zehntklässler teilweise locker in die Tasche stecken konnten.

Die ersten 15 Plätze der Jahrgänge 7-10 belegen:

  1. Behne, Johannes 8a (18+2)
  2. Fastert, Hauke 8b (17+2)
  3. Bruns, Tjade 8a (15+2)
  4. Rüst, Lasse 8a (14+2)
  5. Max Müller 10c (14)
  6. Wischhusen, Vincent 10c (13+2)
  7. Popp, Marcel 10c (12 +2)
  8. Hadeler, Finn 8c (12+1)
  9. Budde Sebastian 9a (12+1)
  10. Kruse, Marlon 8b (12)
  11. Fischer, Lennard 7b (12)
  12. Gerdts, Justin 8b (11+2)
  13. Korff, Paulina 10a (11+1)
  14. Sachs, Alexander 9c (11+1)
  15. Schmitz, Adrian 8c (10+2)

Die nachfolgend genannten Klassensieger trafen sich dann Anfang Februar, um mit weiteren Fragen den Schulsieger zu ermitteln.

  • Klasse 7a: Wolff, Fabian
  • Klasse 7b: Fischer, Lennard
  • Klasse 7c: von Dollen, Ole
  • Klasse 8a: Behne, Johannes
  • Klasse 8b: Fastert, Hauke (krank)
  • Klasse 8c: Hadeler, Finn
  • Klasse 9a: Budde, Sebastian
  • Klasse 9b: Hottendorf, Fabio
  • Klasse 9c: Sachs, Alexander
  • Klasse 10a: Korff, Paulina
  • Klasse 10b: von Stemmen, Josse (nicht erschienen)
  • Klasse 10c: Müller, Max

Weiter im Wettbewerb waren zudem auch Tjade Bruns, Lasse Rüst und Vincent Wischhusen, weil sie mit teils deutlich höheren Punkten abgeschnitten hatten als so manch anderer Klassensieger im Vorentscheid. Und in der Endrunde setzte sich in diesem Jahr dann nicht ganz überraschend Tjade Bruns aus der Klasse 8a gegen seine Mitstreiter durch. Den zweiten Platz teilen sich Sebastian Budde (9a) und Vincent Wischhusen (10c), denn beide tippten auch bei der letztlich entscheidenden Stichfrage gleich. Herzlichen Glückwunsch!

Die Erdkundefachschaft wünscht euch weiterhin viel Spaß und dem Schulsieger dann eine gute Platzierung bei den anstehenden Wettkämpfen auf der Landesebene.

Nancy Raue (Fachobfrau Erdkunde)

  1. Auf großer Tour mit Courage AG und Schülerzeitung
  2. Erste Teilnahme an der Langen Nacht der Mathematik
  3. Ein Abend mit Besorgnis erregenden Einblicken in die Medienwelt unserer Kinder
  4. Jugend trainiert für Olympia – Bronze im Rudern
  5. Maid Marian and Robin Hood in our hall