Sprachförderung

15.11.2021, 20:32

Dass an unserer Schule neben Deutsch auch andere Erstsprachen existieren, ist heute auch im Cuxland keine Seltenheit mehr. So bringen unsere Schüler:innen von zu Hause Arabisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Tamil und Türkisch mit. Mit Hilfe der Familiensprache bereichern Sie gleichzeitig unsere interkulturelle Schulentwicklung. Darüber hinaus nimmt unsere Schule seit wenigen Jahren nicht nur neu zugewanderte Schüler:innen auf, sondern auch Austauschschüler:innen aus beispielsweise den USA, Kolumbien, Mexico und Italien. Ihnen möchten wir den Schulbesuch ermöglichen und dadurch die Chance geben, an unserem Schulleben teilzuhaben und den angestrebten Bildungsweg zu beschreiten.

Der DaZ-Unterricht

Sprachkompetenz in der Bildungssprache Deutsch wie auch in den Fremdsprachen ist Voraussetzung für den Bildungserfolg in der heutigen Gesellschaft und eröffnet dadurch Zukunftsperspektiven. Daher ist es für das Gymnasium Otterndorf selbstverständlich, den neu zugewanderten Schüler:innen und auch Gästen je nach Vorkenntnissen durch eine individuelle Sprachförderung oder in Kleingruppen die Chance zu geben, am Regelunterricht teilzunehmen und den gehobenen Schulabschluss anzustreben. Grundbedingung ist nur, dass die Schüler:innen bereits alphabetisiert sind und geringe Kenntnisse des Deutschen mitbringen. Nach Ermittlung des individuellen Lernstandes wird in einem Team aus Deutsch- und DaZ-Lehrkräften ein Förderplan erarbeitet. Neu dazugestoßen im DaZ-Team sind Tobias Komiske und Rebecca Jana Shtivi.

Lehrmaterialien und Ausstattung

Damit das Deutschlernen auch einen authentischen Sprachbezug hat, ist es uns wichtig, dass thematisch möglichst von Beginn an Bezug zum Lernstoff genommen wird. Je nach individueller Lernentwicklung werden dann hinsichtlich der zugewanderten Schüler:innen innerhalb von zwei bis drei Jahren weitere Lerninhalte aufgebaut und ergänzt, so dass die letzten zwei Jahre bis zum Abitur möglichst selbstständig durchlaufen werden können. Ansprechende und interaktive Materialien aus unterschiedlichen Online-Portalen geben den Lernenden heute diverse Möglichkeiten, ganz individuelle Lernwege zu beschreiten sowie auch von zu Hause aus ihre Deutschkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen. Bei Bedarf können mit unseren Gastschüler:innen auch Deutschprüfungen durchgeführt werden, die sich an den Anforderungen des Goethe-Instituts orientieren.